Rede zum Filmförderungsgesetz

Veröffentlicht am 03.06.2016 in Reden

Das Filmförderungsgesetz soll novelliert werden mit dem Ziel, Qualität und Vielfalt des deutschen Films zu stärken. Dazu sagt Burkhard Blienert, der filmpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion: „Das Gesetz muss auch den Erhalt unserer vielfältigen Kinolandschaft im Blick haben. Gerade die Kinos in den kleineren Städten sind darauf angewiesen, dass die Sperrfristen eingehalten werden, bevor man die Filme auf anderen Wegen, zum Beispiel auf DVD, auswertet. Allen Versuchen, dieses sogenannte Kinofenster zu verkürzen, erteilen wir eine Absage. Noch ein Punkt ist bei dieser Novelle für die SPD von zentraler Bedeutung: Wir müssen im weiteren Verfahren einen Weg finden, wie wir die Einhaltung sozialer Mindeststandards bei der Filmproduktion sicher stellen können. Hier gibt es immer noch zu viele Verstöße gegen tarifliche Vereinbarungen.“ Mehr dazu im Redebeitrag von Burkhard Blienert zur ersten Lesung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung.

 

(c) Deutscher Bundestag

Die ganze Rede zum Nachlesen finden Sie hier.

 

Wie erreichen Sie mich?

Paderborn

Tel 05251-121930
Postadresse:

Burkhard Blienert

SPD Kreisverband Paderborn,

Kilianstr. 2, 33098 Paderborn

 

mail@burkhard-blienert.de       

 

Facebook

 

Burkhard Blienert auf Facebook Facebook

 

Instagram

 

Burkhard Blienert auf Instagram

 


Created with flickr slideshow.